Hoagart mit Ehrung langjähriger Jugendleiter

 

Im Rahmen des Ainringer Kultursommers haben die Trachtler des GTEV D’Mühltaler Thundorf-Straß vor der Grundschule in Thundorf am 27.08.2021 einen Hoagart durchgeführt. Es war dies die einzige Veranstaltung, bei der die Kinder- und Jugendlichen in diesem Jahr die erlernten Tänze und Plattler vor Publikum aufführen konnten. Nachdem im letzten und auch dieses Jahr die Theateraufführungen coronabedingt ausfallen mussten, hatten sich die Theaterspieler um Theaterleiter Franz Waldhutter sofort bereit erklärt, ihren Beitrag zu leisten. Franz Waldhutter und Simon Mayer haben den Sketch „Der Wohltäter“ zum Besten gegeben. Katharina Mahr, Anita Eigl , Martin Unterrainer und Georg Maier haben im zweiten Teil den Sktech „Haarscharf dran vorbei“ aufgeführt und für große Erheiterung gesorgt. Mucksmäuschenstill waren die Zuseher, als die Nachwuchstrachtler Vroni Baumgartner mit der Harfe , Lena Baumgartner auf dem Hackbrett, Theresa Mayer mit der Gitarre (auf der Ziach begleitet von ihrer Mutter Maria Mayer) und Bernadette Lamminger und Hias Fellner mit der Zither, aufgespielt haben. Eine besonderes Schmankerl waren die Sternpolka und der Jagatanz der Kindergruppe. Jugendleiterin Andrea Roider hat es geschafft, die Tänze im Laufe des Sommers mit den „Kleinen“ sehr gut einzustudieren. Da urlaubsbedingt nicht alle Kinder anwesend waren, wurden sie von der Jugendgruppe unterstützt. Auch beim Heisei haben die Jugendlichen den ersten Auftritt der kleinen Nachwuchsplattler unterstützt. Die Jugend und die Aktiven haben das Birkenstoana Glöckei, den Gauplattler und den Traunsteiner geplattelt . Die Jugendgruppe führte den Laubentanz auf und Katharina Leitner hat dazu das Hoamat-Gedicht aufgesagt. Die Aktivengruppe hat den Zweisteirer zum Besten gegeben. Hans Eigl und Vorstand Manfred Ruffer haben abwechselnd durch das Programm geführt.

Nicht auf dem Programm stand die Ehrung der Jugendleiter und so waren der langjährige Jugendleiter Hans Eigl und seine Gattin Anita mehr als überrascht, als Hans für seine langjährige und herausragende Tätigkeit als Jugendleiter von der zweiten Gaujugendleiterin Waltraud Grafenstetter das goldene Gauehrenzeichen nebst Urkunde überreicht wurde. Hans der auch über viele Jahre bei den Aktiven mitgewirkt hat spielt seit 31 Jahren bei den Proben. Anita Eigl, die seit der Kinderzeit im Verein ist und auch Vortänzerin war, hat ihren Mann über viele Jahre als zweite Jugendleiterin unterstützt. Anita wurde mit dem silbernen Gauehrenzeichen ausgezeichnet. 1.Vorstand Manfred Ruffer und 2. Vorstand Albert Eder bedankten sich ebenfalls bei den beiden Geehrten sehr herzlich und überreichten Anita einen Blumenstrauß.

Eine gelungene Veranstaltung, die einen Querschnitt der Aktivitäten des Vereins gezeigt hat. Gott sei Dank konnte die Veranstaltung diesmal dank des guten Wetters stattfinden, obwohl es nach Sonnenunterganz doch etwas kühler wurde und die letzten Beiträge im Scheinwerferlicht stattfinden mussten.