Kindernikolausfeier 2016

Für jedes Kind hatte der Nikolaus ein Sackerl dabei, als er die Trachtenfamilie der „D´Mühltaler“ Thundorf-Straß im Vereinsheim besuchte. Die Süßigkeiten hatten sich die Buben und Mädchen redlich verdient, denn das ganze Trachtenjahr über haben sie fleißig geprobt und bei Auftritten ihr Können gezeigt. Auch bei den Preisplatteln erzielten sie schöne Erfolge.

Stefan und Bernadette Lamminger stimmten die Gäste mit ihrem Spiel auf Ziach und Zither auf den Besuch des Nikolaus mit seinen drei Kramperln ein. Und was in seinem goldenen Buch geschrieben stand, war recht erfreulich:
Die Kinder und Jugendlichen im Verein sind mit voller Freude dabei und kommen zuverlässig zu den Trachtenproben. Beim Platteln und Drahn haben die Buben und Mädchen heuer einen großen Schritt nach vorne gemacht, lobte der Nikolaus. Das habe sich auch bei den Preisplatteln gezeigt. Die Gruppe gewann beim Gemeindepreisplatteln und wurde vierter beim Gebietspreisplatteln. Bernadette Lamminger schaffte heuer zudem zwei erste Plätze, und Markus Eigl wurde Erster beim Gebietspreisplatteln. „Do derfts wirklich stoiz auf eich sei!“ freute sich der Nikolaus mit den Kindern.

Schneidig sagten die Buben und Mädchen Gedichte auf, sangen ein Lied oder spielten auf ihren Instrumenten. „Die Jugendleiter san wirklich gscheid froh, dass eich ham“, lobte der Heilige Mann. Viel auszusetzen hatte er nicht am Nachwuchs, und nur manchmal mussten seine Kramperl mit den Glocken scheppern. Etwa, wenn er dazu ermahnte, besser auf die Jugendleiter zu hören, konzentrierter bei der Sache oder nicht mehr ganz so traurig sein, wenn´s beim Preisplatteln mal nicht so gut gelaufen ist. Und auch über manche „Saubaa“ wusste der Nikolaus zum Erstaunen der Kinder Bescheid und wünschte sich, dass sie öfter bei den kirchlichen Festen in ihrer Tracht mitgehen.

Im Namen der Eltern sagte Anita Altmutter ein herzliches „Vergelt´s Gott“ bei den Jugendleitern Hans und Anita Eigl, die sich rührend um die Kinder- und Jugendgruppe kümmern. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei von Hans Waldhutter, Andrea Ruffer, Andreas Waldhutter und Hansi Reiter.

Hans Eigl bedankte sich bei Maria und Thomas Baumgartner, die sich um die Bewirtung kümmerten, sowie bei den Mamas und Papas, die ihre Kinder regelmäßig zu den Proben bringen.

In geselliger Rund ließen die Familien den Abend ausklingen und freuten sich schon, wenn es nach dem Fasching wieder heißt: „Auf geht’s zur ersten Trachtenprobe im neuen Jahr“

 

zurück  Album 1/3  weiter